Ist ein außerirdisches Falsche-Flagge-Ereignis            im Anmarsch?

 

Ist ein außerirdisches Falsche-Flagge-Ereignis im Anmarsch?

 

Veröffentlicht am 09.04.2021

 

Dieser Exopolitics-Today-Podcast erläutert die kürzlichen Behauptungen

von Dr. Steven Greer, dass ein außerirdisches Falsche-Flagge-Ereignis

vom tiefen Staat geplant ist.

Die besten Beweise hierfür sind die politischen Entwicklungen

rund um den im Juni 2021 zur Veröffentlichung geplanten Geheimdienstbericht darüber,

ob UFOs in der Nähe von Kriegsübungen der Marine und allgemein in der Nähe 

von militärischen Einrichtungen, eine Bedrohung darstellen.

Ich untersuche den Ursprung der Warnungen

bezüglich eines außerirdischen Falsche-Flagge-Ereignisses

bis ins Jahr 1974 und die Wahrscheinlichkeit, dass etwas derartiges

unter der derzeitigen Biden-Regierung stattfinden könnte.

 

Ist der tiefe Staat im Begriff, ein außerirdisches Falsche-Flagge-Ereignis zu entfesseln?

Am 7. April hat Steven Greer in Anlehnung an den bevorstehenden 20. Geburtstag

der berühmten Pressekonferenz des Offenlegungs-Projektes im Jahr 2001,

ein Video veröffentlicht.

Auf dieser Pressekonferenz präsentierte er die Aussagen einer Vielzahl von Leuten,

unter anderem auch von Dr. Carol Rosin.

Bei Rosins Aussagen ging es um einen Plan des tiefen Staates,

eine Falsche-Flagge-Invasion von Außerirdischen zu inszenieren.

 

Kürzlich gab es hierzu neue Entwicklungen, die zu Dr. Greer

und anderen geführt haben, die glauben, dass wir kurz vor der Enthüllung

des vom tiefen Staat seit langem geplanten Falsche-Flagge-Invasions-Ereignisses

durch Außerirdische stehen. Hierüber weis man seit 1974 bescheid.

Damals sagte Dr. Carol Rosin, dass Wernher von Braun ihr davon erzählt hatte.

Von Braun war der gefeierte Pionier des Apollo-Programms 

und ein ehemaliger deutscher V2-Raketenwissenschaftler.

Von Braun erzählte Rosin über den Plan einer Abfolge von Ereignissen,

der in einer Falschen-Flagge-Invasion durch Außerirdische gipfeln würde.

 

Wir haben die Abfolge diese Ereignisse schon ansatzweise gesehen.

Russland wird als Buhmann hingestellt, Nordkorea und Libyen

werden als Schurkenstaaten bezeichnet und es entstand der Terrorismus. 

Ebenso gab es die Vermutung, dass wir Asteroiden beobachten würden,

die als Bedrohungen dargestellt werden. Das alles haben wir gesehen. 

Besonders in den letzten 12 Monaten gab es eine Reihe

von bedeutenden Berichten über Nahbegegnungen mit Asteroiden.

Dies führte zu weiteren Bemühungen, die Radarerkennung

und die geheimdienstlichen Überwachungsdaten

über Asteroiden und Meteoriten zu verbessern.

Wir haben das alles bereits gesehen und sind jetzt an der Grenze dessen,

vor dem uns Wernher von Braun gewarnt hat.

Dies ist das außerirdische Falsche-Flagge-Ereignis.  

Stephen Greer versucht die Öffentlichkeit auf diese Thematik aufmerksam zu machen.

Er stellt momentan eine weitere Dokumentation zusammen,

die diese kosmische Bedrohung behandeln wird.

 

Ich finde es interessant, dass sich Greers Behauptungen mit dem decken,

was ich auch wahrnehme.

Es sind besorgniserregende Zeichen dafür,

dass so ein Ereignis tatsächlich stattfinden könnte.

 

Natürlich sind jedem die UFO-Sichtungen der US-Marine

vor der Küste von San Diego aus dem Jahr 2004 geläufig.

Daran waren die USS-Nimitz und die USS-Princeton beteiligt.

Es wurden unidentifizierte Luftphänomene (UAPs),

oder UFOs gesichtet und vom Radar verfolgt.

Im Jahr 2015 gab es von einer anderen Marine-Kampftruppe

an der Atlantik-/Ostküste ähnliche Sichtungen.

Hier wurden die Sichtungen von verschiedenen Marinepiloten ebenfalls aufgezeichnet.

Dies sind die berühmten FLIR- und GIMBAL-Sichtungen.

Zu den UFO-Sichtungen aus den Jahren 2004 bis 2015 gibt es derzeit drei Videos, 

die von der Marine freigegeben wurden und als echt anerkannt werden.

 

Vor Kurzem gab es einen weiteren Vorfall aus dem Jahr 2019,

der durchgesickert ist und die Interaktion von Marinepiloten mit einem UFO zeigt.

Das alles gipfelte im Dezember 2020 mit der Bewilligung des Gesetzes

über die Befugnisse der Geheimdienste durch den Kongress,

welches einen amtlichen Bericht von der Geheimdienst-Gemeinschaft verlangt.

Dieser Bericht wird von dem Direktor der Nationalen Geheimdienste erstellt.

Zu der Zeit war John Ratcliffe der Direktor.

Abschließend würde dieser Bericht dem Geheimdienstausschuss des Senats

vorgelegt werden, dessen damaliger Leiter Senator Marco Rubio war.

 

An diesem Bericht sollten alle 18 Mitglieder

der Geheimdienst-Gemeinschaft beteiligt sein.

Jedes einzelne Mitglied sollte seine eigenen Daten

zum Thema UFOs/UAPs zur Verfügung stellen. 

Im Anschluss würde der Geheimdienstausschuss des Senats entscheiden,

ob der Bericht für die Öffentlichkeit freigegeben wird.

Der Ausschuss stellte einen Antrag an die Geheimdienst-Gemeinschaft,

dass dieser Bericht in unklassifizierter Form herausgegeben werden soll.

Es lässt also vermuten, dass dieser Bericht wirklich dafür vorgesehen ist, 

an die Öffentlichkeit freigegeben zu werden.

 

Was wird uns dieser Bericht mitteilen?

 

Es scheint, dass der Schwerpunkt mehr und mehr darauf liegt,

dass diese UFOs eine Bedrohung darstellen, entweder durch eine fremde Nation

(China oder Russland), oder durch Außerirdische.

 

Es scheint, dass die Leute, die über die UFO-Sichtungen und Videos der Marine

und über die Anforderung eines Berichts durch das Gesetz

über die Befugnisse der Geheimdienste gesprochen haben,

der Meinung sind, dass sich dieser Bericht auf fremde Entitäten

wie Russland oder China konzentrieren würde.

Laut Greers Quellen werden sie den Bericht so präsentieren,

dass eine unbekannte außerirdische Bedrohung daran beteiligt ist.

Dies könnte die lang erwartete Falsche-Flagge-Operation auslösen.

Der Bericht soll im Juni diesen Jahres erscheinen.

 

Ich bin sicher, dass das Konzept einer Falschen Flagge jedem geläufig ist.

Man schiebt die Verantwortung für etwas, was man selbst inszeniert hat,

auf jemand anderen.

 

Die Vorstellung sieht so aus, dass diese nachgebauten außerirdischen Fluggeräte

in einem Falsche-Flagge-Ereignis benutzt werden würden,

um es so aussehen zu lassen, dass die Erde von Außerirdischen angegriffen wird.

Diese Anti-Schwerkraft-Fluggeräte wurden von verschiedenen Entitäten,

wie Lockheed Martin, oder Northrop Grumman entwickelt,

welche diese Fluggeräte auf Basis von geborgenen außerirdischen Fluggeräten,

seit den 1960er und 1970er Jahren rückentwickelt haben.

Der erste rückentwickelte Fluggeräte-Prototyp erschien in den 1970er Jahren.

Anschließend würde der tiefe Staat all seine Resourcen in den Medien,

in der Bildung, in der Regierung und in den wissenschaftlichen Denkfabriken nutzen,

um die Ansicht, wir würden von Außerirdischen angegriffen werden, zu verkaufen.

 

Dies würde zu einem neuen Szenario führen, welches die Öffentlichkeit

dahingehend täuschen und austricksen würde,

um dem tiefen Staat zusätzlich zu den jetzigen Befugnissen,

noch mehr Kontrolle und Befugnisse zu geben. 

 

Wir sehen es momentan an der Plandemie,

wie durch die Gesundheitsnotstands-Vollmachten der Bundesstaaten

und der Staatsregierung, sehr viel Macht an diese übertragen wird.

Dies findet nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auf der ganzen Welt statt.

Man kann diese Übertragung von Macht noch erweitern,

wenn die Menschen auf einmal mit einem Invasions-Szenario

durch Außerirdische konfrontiert werden.

 

Die große Frage ist, kann dieses Szenario durchgezogen werden?

 

Stephen Greer glaubt, dass man die Öffentlichkeit

durch eine rechtzeitige Warnung darauf aufmerksam machen kann,

damit der Erfolg des Szenarios unwahrscheinlich wird.

Eine aufmerksame und erwachte Öffentlichkeit erschwert es

diesem außerirdischen Falsche-Flagge-Ereignis, erfolgreich zu sein.

Wäre der tiefe Staat überhaupt in der Lage, so etwas zu starten,

abgesehen von dessen Erfolg?

 

Es geht nicht nur darum, dass das Szenario erfolgreich ist,

sondern ebenso darum, mehr Chaos anzurichten und mehr Verwirrung zu stiften.

Es geht außerdem darum, eine dynamische Situation zu erschaffen,

in der der tiefe Staat so viel Chaos wie nur möglich anrichten will, 

wenn seine übergeordnete Agenda fehlschlagen sollte.

Das würde es den White Hats erschweren, die Wahrheit zu enthüllen. 

 

Dies erscheint mir durchaus denkbar, da das Szenario

einer außerirdischen Flasche-Flagge-Invasion schon seit Jahrzehnten im Umlauf ist. 

Dank Greer rückte diese Idee im Mai 2001 ins öffentliche Bewusstsein.

Seitdem sind fast 20 Jahre vergangen.

Die Leute haben darüber gesprochen und wissen alles über das Projekt Blue-Beam 

und über die Fähigkeiten der DARPA, so ein Falsche-Flagge-Ereignis 

unter Nutzung von holografischen Laser-Technologien

und fortschrittlicher Satellitenprojektion durchzuführen.

 

Im Jahr 2016 wurde von der Benenson Strategy Group

ein Strategiepapier herausgegeben, wo es darum ging,

ob ein außerirdisches Falsche-Flagge-Ereignis Erfolg haben würde,

der Clinton-Kampagne zum Wahlsieg bei den Präsidentschaftswahlen 2016 zu verhelfen.

Es wurde festgestellt, dass es keinen Erfolg haben würde und fand somit nicht statt. 

 

Die Präsidentschaftswahlen 2020 kamen und gingen

und es steht immer noch zur Debatte, ob diese Dinge geklärt wurden.

Die Menschen warten darauf, dass Maßnahmen ergriffen werden.

Die derzeitige Biden-Regierung liefert den Füllstoff dafür, dass etwas passieren wird.

 

Wir werden die Wiederherstellung der Trump-Regierung,

oder die Machtübernahme der White Hats im Militär sehen,

zumindest kann dies passieren und wir hoffen alle darauf,

dass die Wahrheit hervorkommen wird.

 

Wenn der tiefe Staat glaubt, dass sein Plan, die Biden-Regierung

für vier Jahre an der Macht zu halten, keinen Erfolg haben wird,

oder dass sich diese Plandemie in Luft auflöst, könnte er verzweifelt genug sein,

ein außerirdisches Falsche-Flagge-Ereignis loszutreten.

 

Ich denke, sie haben einen Plan, genügend Resourcen

und die Möglichkeiten, sowas durchzuziehen.

Jetzt haben wir tatsächlich eine Biden-Regierung an der Macht,

die für die verbleibende Zeit, Leute in machtvollen Schlüsselpositionen

in der Geheimdienst-Gemeinschaft und im Pentagon hat.

Es gibt allerlei Geschichten darüber, ob das Pentagon

vollständig weisungsgebunden gegenüber der Biden-Regierung ist.

Ich denke, zumindest auf dem Papier ist Biden der Oberkommandeur

und dass es Militärs gibt, die auf die Biden-Regierung hören werden.

Könnten Biden und seine Leute zusammen mit dem tiefen Staat

ein außerirdisches Falsche-Flagge-Szenario lostreten? Ich denke schon.

Ich denke jedoch nicht, dass sie es tun werden, da zu viele Menschen

darüber alarmiert sind und zu wenig Menschen es glauben würden.

Ich denke jedoch, dass sie es mit der Absicht,

Chaos und Tumulte auszulösen, tun könnten.

Dies würde alle Pläne der White Hats zur Wiederherstellung

von rechtmäßigen Befugnissen, weitaus problematischer und schwerer machen,

da es enorm viel Chaos geben würde.

Das wäre Teil der weltweiten Politik des tiefen Staates,

es den White Hats so schwer wie möglich zu machen, erfolgreich zu sein.

 

Ich denke, dass die Chancen der Durchführung dieses außerirdischen

Falsche-Flagge-Ereignisses in den kommenden Monaten,

besonders in Verbindung mit dem Bericht der Geheimdienst-Gemeinschaft

über die UFO-Sichtungen der Marine in den Jahren 2004, 2015 und kürzlich 2019,

die Menschen sehr verängstigen würde.

 

Es kann jedoch etwas getan werden, um diese Ängste zu verringern.

Wir müssen aufmerksam bleiben. 

 

Dr. Michael Salla (übersetzt von Bruce)

 

 

Originalartikel:

https://exopolitics.org/is-an-alien-false-flag-event-coming/

 

 

Original-Podcast auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=qg9UKxS3pik

 

 

Original-Podcast auf Rumble:

https://rumble.com/vfigk9-is-an-alien-false-flag-event-coming.html